Ehemalige Klosteranlage Riesa

Konservierung der historischen Putze und Farbfassungen an den Außenseiten der Gebäude, Umsetzung und Weitererarbeitung des Restaurierungs- und
Gestaltungskonzeptes von Dipl.-Rest. Mechthild Noll- Minor und Dipl.-Rest. Nadja Kühne, Entwickeln einer Neufassung mir eingefärbter Putzschlämme nach historischem Vorbild und Anleitung der Putz- und Malerarbeiten, Rekonstruktion verschiedener romanischer Fenstergestaltungen an den Gebäuden. Seit Fertigstellung der Fassaden findet am Objekt ein restauratorisches Monitoring statt.
Auftraggeber
Stadt Riesa
Architekturbüro
ATEA GmbH
Zusammenarbeit mit
Dipl.-Rest. Nadja Kühne, Monitoring der Fassade
Zeitraum Restaurierung
2009
Zeitraum Monitoring
seit 2009